Gute Neuigkeiten zur Zukunft der Kantine!

Umzug an den Königsplatz geplant

Die Zukunft des Liveclubs Kantine nach 2017 scheint gesichert! Bereits seit Wochen kursieren die Gerüchte über eine neue Bleibe der Kantine. Nachdem am aktuellen Standort spätestens Mitte 2019 Schluss wäre, hat das Kantine Team händeringend nach einem neuen Zuhause gesucht und ist nun fündig geworden. Der Club zieht, wenn alles klappt, spätestens 2018 in die Räumlichkeiten des jetzigen "Yum Club". Durch diese strategische Investition sichert sich die Kantine diesen Platz im Herzen der Augsburger Innenstadt. Bis aus der Diskothek ein Liveclub entstehen kann müssen jedoch noch einige Aufgaben gelöst werden.

Yum Club bleibt nur vorerst bestehen - nach Umbau Neueröffnung der Kantine am Königsplatz!

Bis zum geplanten Umbau in die neue Livespielstätte, betreibt die Musikkantine GmbH & Co. KG zusammen mit den bisherigen Inhabern den "Yum Club" weiter. Mit dem Betriebsübergang konnten die Arbeitsplätze gesichert und die Insolvenz bei größtmöglicher Gläubigerbefriedigung abgewendet werden. Ein genauer Zeitplan für den Umzug besteht aktuell nicht, jedoch sollen noch im Jahr 2017 die Umbaumaßnahmen beginnen und der Betrieb spätestens Anfang 2018 aufgenommen werden. Noch ist nicht alles geklärt und für einige Fragen und Herausforderungen müssen Antworten gefunden werden. Die Kantine sieht die Chancen des Gelingens aber bei über 90% und ist damit sehr zuversichtlich, dass der Liveclub künftig am Königsplatz beheimatet sein wird. Aktuell laufen Verhandlungen mit dem Vermieter über einen langfristigen Mietvertrag. Außerdem wird ein Bauantrag für die notwendigen Umbauten benötigt.

Die neue Kantine bleibt die alte Kantine und wird ein Liveclub in der Innenstadt!

Mit dem neuen Standort und den damit einhergehenden Möglichkeiten hat die Geschäftsleitung eine optimale Lösung für den Erhalt der Veranstaltungsstätte Kantine gefunden. In die Tradition der seit den 1980er Jahren als Diskothek genutzten Räumlichkeiten fügen die neuen Betreiber nun das Kapitel "Liveclub" hinzu. Auch für das Augsburger Stadtzentrum ist eine Konzertbühne dieser Lage mit einer geplanten Kapazität von bis zu ca. 500 Besuchern eine kulturelle Bereicherung und ein absolutes Novum, das auch in vergleichbaren Großstädten seinesgleichen sucht.

Für größere und kleinere  Konzerte und Events wird das Kantine Bookingteam die "Kantine goes..." Reihe ausbauen und wie bisher auch Veranstaltungen in anderen Spielstätten Augsburgs anbieten. Von der Sohostage als kleinstem Spielort, bis zur Messehalle mit dem größten Fassungsvermögen bieten sich hier tolle Möglichkeiten aktuelle und künftige Stars weiterhin nach Augsburg zu holen.

Weiterhin im Fokus: Eine multifunktionale Spielstätte für alle Veranstalter und Clubbetreiber am Gaswerk

Parallel zu all dem läuft aber die Bewerbung für das Reinigergebäude am Gaswerk. Auf diesem tollen Gelände ist noch Alles offen. Der Traum der 1000er Veranstaltungshalle, die Augsburg seit Jahrzehnten fehlt, lebt trotz des Umzugs an den Königsplatz natürlich weiter. Konkret heißt das: Die Kantine wird die Vision einer Spielstätte für bis zu 1000 Personen auf dem Gaswerksgelände auch in Zukunft vorantreiben und wird dazu Gespräche mit anderen Clubbetreibern führen um Möglichkeiten von Kooperationen aus zu loten. Die Stadt Augsburg und die Stadtwerke werden über alle alternativen Überlegungen stets informiert.

Das Zwischenfazit der Kantine lautet: Sollte der Umzug an den Königsplatz gelingen und es in absehbarer Zukunft eine für alle Veranstalter offene Livespielstätte für bis zu 1000 Personen am Gaswerk geben, wäre das ein enormer Fortschritt für die Augsburger Club- und Kulturlandschaft. Die allen Kulturschaffenden zur Verfügung stehende, noch nie dagewesene und dringend benötigte multifunktionale 1000er Kapazität am Gaskessel wäre eine echte Bereicherung des Konzertstandortes Augsburg und steigert ihre Konkurrenzfähigkeit gegenüber anderer Städte.

Zitate von Sebastian Karner (Inhaber und Geschäftsführer der Kantine Augsburg):

"Normalerweise werden alternative Musikclubs wie die Kantine von kommerziellen Wettbewerbern verdrängt. Am Kö passiert nun exakt das Gegenteil"

"Die Zeit von reinen Diskotheken und vor allem Großraumdiskotheken ist vorbei. Clubs und Eventhallen mit Programm lösen die Disco mehr und mehr ab."

"Das Ausgehverhalten hat sich leider in den letzten zehn Jahren stark verändert. Die Bereitschaft des Publikums sich außerhalb der Innenstadt zu bewegen ist geringer geworden und speziell im Stadtkern wird viel für die Belebung getan. Alles was "außerhalb" liegt hat oft das Nachsehen, deshalb freuen wir uns nun nach 15 Jahren in Kriegshaber am Königsplatz Fuß zu fassen "

"Wir erhoffen uns durch die zentrale Lage auch mehr Publikum - unsere inhaltlich breit aufgestellte Ausrichtung als "Madame Vielfalt" wird sich aber deswegen nicht ändern."

"Die Vision der 1000er Kapazität auf dem Gaswerksgelände lebt trotz des Umzugs der Kantine an den Königsplatz weiter"

 

 



Gelesen 553 mal