Toms Sound

Der große Raum für alle Arten von Aufnahmen mit Platz für verschiedene Band-Aufstellungen.

 

Tom Körbler verwandelt unseren Liveclub - die Kantine Augsburg - mit variablem Recording-Equipment und ein paar wenigen Akustik-Maßnahmen in ein Tonstudio. Hier entstehen bei Bedarf größte Räume für Musikaufnahmen jeder Art. Nur in einem großen Raum ist man akustisch so unabhängig, dass sich klanglich-vielseitiges Recording verwirklichen lässt: Band-Sessions mit viel Live- Atmosphäre, Instrumente/Speaker in akustisch getrennten Räumen oder bei Bedarf jedes Instrument einzeln per Overdub. Alles ist möglich. 

 

Der Live-Kick

In der Kantine finden die Bands Platz, die zusammen einspielen wollen und es sonst nirgendwo richtig können. Ob im Proberaum oder auf der Bühne: Der bandeigene Sound entsteht durch das Zusammenspiel und gerade erprobte live-Bands, vermissen oft in ihren Aufnahmen genau dieses Live-Gefühl.  Wird aus Platzmangel oder sonstigen Gründen getrennt per Overdub aufgenommen (Drums am Mittwoch, Gitarre am Donnerstag), ist das für die meisten Musiker extrem ungewohnt. Diese Bands fragen sich hinterher, warum ihre Aufnahmen so sehr anders oder gar langweilig sind, wo doch im Proberaum und auf der Bühne immer alles da ist. Eine Antwort hierauf ist: Die "saubere" Art von reinen Overdub-Produktionen ist nicht immer die richtige und für gute und echte Live-Bands je nach Song sogar falsch. Sind die Aufnahmeräume zu klein, zu dumpf oder beides, hat der Klang kaum Luft, sich auszubreiten um den Bandsound entstehen zu lassen. Gerade große Formationen mit vielen akustischen Instrumenten oder extrem laute Bands profitieren von den Möglichkeiten eines großen Aufnahmeraums. Nur hier hat man gute Chancen, dass die Aufnahmen endlich so werden, wie sie immer sein sollten. Lebendige Live-Atmo vs den "perfekt" eingespielten Take.

 

OVERDUB und DRUM RECORDING

Verlangen es jedoch Soundvorstellung und Musikstil, dass die Instrumente akustisch getrennt oder per Overdubs aufgenommen werden, bietet auch hierfür ein großer Raum nur Vorteile: Gleichzeitiger Aufbau aller Instrumente in verschiedenen "Overdub-Ecken" für flüssiges, schnelles Nacheinander-Recording, macht allen mehr Spass.  Raumakustik nutzen! Nur ein großer Raum kann so umgebaut werden, dass er zum Wunsch-Sound passt: Verschiedene Positionen für Instrumente und Raummikrofone, lassen im Idealfall das Klangbild zwischen direkt und hart oder groß und wuchtig variieren. Auch reinen Wohnzimmer-Projekten, die mit viel Overdubs im Proberaum und zu Hause am Rechner entstehen, fehlt es meist an Lebendigkeit. Unschlagbar als Basis für solche Produktionen, sind echte, live aufgenommene Drums.  Die richtige Mikrofonierung im Raum und mit diesen Drums klingt danach auch "Farm-Ampingtubelitube" aus dem Wohnzimmer viiiiel besser.

 

Das sagt Tom Körbler aka Toms Sound über uns:

Ermöglicht wird dies vor allem durch die Bereitschaft der Kantine, die lokale Musikszene zu unterstützen und ihre Räume zur Verfügung zu stellen. Das High-End Recording-Equipment dient auschließlich dem Aufnahmevorgang und wird genau passend für Band und Art der Produktion ausgesucht. So muss nicht eine komplette Studioeinrichtung pauschal mitgemietet werden, die eigentlich für weitere Zwecke bestimmt wäre oder gar überhaupt keine Verwendung findet. Wer ein schnelles Demo macht, mietet die Basis-Ausrüstung, wer eine CD-Produktion angeht, nimmt eben die Mikros aus Hollywood. Die Musikkantine verwandelt sich bei Bedarf in Augsburgs größten Aufnahmeraum. 

Mehr Info zum Recording: www.toms-sound.de